Unsere Wirkung

Dank Ihrer ununterbrochenen Geld- und Sachspenden und der Hilfe unzähliger ehrenamtlichen Helfer/-innen konnten wir in den letzten Jahren unsere Projektpartner kontinuierlich unterstützen. Den Spendenerlös des Jahres 2015 haben wir wie folgt auf die Projekte verteilt:

Projekt Region der Aktivität Anteil
Schulprojekt Benin Westafrika 43%
Surangani Stiftung Sri Lanka 29%
Yui No Kai12 Miyagi, Japan 14%
Unterstützung der Schulkinder nach 2011 Sendai, Miyagi, Japan 14%

Geschichte

Ursprung

Das Deutsch-Japanische Kulturforum wurde 1986 gegründet und bot zunächst verschiedene Sprach-, Kunst- und Sportkurse an, um am Kulturaustausch zwischen Deutschen und Japanern beizutragen.

Gebrauchtwarenhandel

Basar in Düsseldorf

Als eine Aktivität des Forums wurde 1989 ein Basar in Meerbusch veranstaltet. Zum ersten Mal wurden gebrauchte Waren gesammelt. Mit dem Basar konnte der Verein schon damals viel mehr Einnahmen erzielen als mit den bisherigen Kursen. Darauf wurde 1991 der Humanet-Shop eingerichtet. Seitdem unterstützen viele Menschen von unterschiedlicher Herkunft als begeisterte Mitglieder den Verein und seinen "Shop".

Förderung internationaler Hilfsorganisationen

Zwischen 1991 und 1995 förderte Humanet die internationalen Hilfsmobile, die in Polen, Kroatien, Makedonien und Rumänien tätig waren. In den letzten Jahren spendeten wir Mittel an mehrere internationale Hilfswerke z. B. in Benin, Westafrika und Vietnam.

Humanet-Shop

Shop von außen

Die Mitglieder von Humanet setzen regelmäßig ihre Zeit und Kräfte dafür ein, Waren zu sammeln und zu sortieren, um diese im Shop auf der Oberbilker Allee zu verkaufen. Der gesamte Erlös wird für Entwicklungsprojekte gespendet, über die Sie mehr auf der Seite Unterstützte Projekte erfahren können. Ein großer Teil der gespendeten Waren stammen von hiesigen Japanern, die umziehen oder nach Japan zurückkehren. Mit steigender Bekanntheit des Vereins erhalten wir auch Spenden von immer mehr lokalen Menschen aus allen Herkünften. → mehr über das Humanet-Shop

Der Humanet-Shop als kultureller Treffpunkt

Andererseits stellt unser Shop einen Treffpunkt von Menschen unterschiedlicher Herkunft wie des Nahen Ostens, Afrikas oder Asiens dar, sodass unsere Mitglieder eine Gelegenheit haben, fremden Kulturen zu begegnen.

So entsteht ein echter internationaler Kulturaustausch, der auch das ursprüngliche Ziel von Humanet ist. Während die Mitglieder als Verkäufer im Shop arbeiten und verschiedenen Menschen begegnen, werden sie sich der Globalisierung bewusster.


  1. Yui No Kai Selbsthilfegruppe der Mütter zu medizinischer Untersuchung für ihre Kleinkinder